Dokument - kein Titel -

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 6 vom 03.02.1997 Seite 324

Das deutsche Bilanzrecht steht an einem Wendepunkt: Mit dem Kapitalaufnahmeerleichterungsgesetz (Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Konzerne an internationalen Kapitalmärkten und zur Erleichterung der Aufnahme von Gesellschafterdarlehen, BR-Drucks. 967/96 v. 20. 12. 1996) werden Regelungen in das HGB eingeführt, die deutsche Konzernrechnungslegungsvorschriften verdrängen können. Im übrigen enthält der Gesetzentwurf eine klarstellende Änderung des § 32a GmbHG, wonach GmbH-Beteiligungen bis einschließlich 10 % grundsätzlich ganz aus dem Eigenkapitalersatzrecht herausgenommen werden sollen. Auf diese Vorschrift wird hier nicht eingegangen. Die Änderungen sollen am Tage der Verkündung des Gesetzes in Kraft treten.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen