Dokument Steuerliche Behandlung einer Sachausschüttung - Keine unzulässige Rückwirkung des § 8b Abs. 3 Satz 1 KStG

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 12 vom 07.12.2018 Seite 5

Steuerliche Behandlung einer Sachausschüttung

Keine unzulässige Rückwirkung des § 8b Abs. 3 Satz 1 KStG

Jens Intemann

Die Bewertung einer offenen Gewinnausschüttung in Form einer Sachausschüttung hat – wie bei einer verdeckten Gewinnausschüttung (vGA) – mit dem gemeinen Wert zu erfolgen. Die Anwendung des pauschalierenden Betriebsausgabenabzugsverbots nach § 8b Abs. 3 Satz 1 KStG i. d. F. des Korb-II-Gesetzes unter Berücksichtigung von stillen Reserven, die vor der Verkündung der Gesetzesänderung entstanden sind, verstößt nicht gegen das verfassungsrechtliche Rückwirkungsverbot.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen