Dokument Nachträgliche Anschaffungskosten bei Einzahlung in die Kapitalrücklage - Vermeidung der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 12 vom 07.12.2018 Seite 3

Nachträgliche Anschaffungskosten bei Einzahlung in die Kapitalrücklage

Vermeidung der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft

Prof. Dr. Christian Möller

Nach Ansicht des BFH führt eine Einzahlung in die Kapitalrücklage einer GmbH auch dann zu nachträglichen Anschaffungskosten, wenn die GmbH die zugeführten Mittel zur Ablösung von Verbindlichkeiten nutzt, für die der einzahlende Gesellschafter Sicherheiten bestellt hat.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen