Kommentar zu § 336 - Pflicht zur Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht
Jahrgang 2019
Auflage 10
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59370-3

Onlinebuch NWB Kommentar Bilanzierung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Hoffmann, Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 336 Pflicht zur Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach (November 2018)

Ausgewählte Literatur

Kommentare zum Genossenschaftsrecht.

I. Aufstellungspflicht

1. Inhalt (Abs. 1 Satz 1)

1Genossenschaften gelten nach § 17 Abs. 2 GenG als Kaufleute i. S. d. HGB. Sie unterliegen deshalb den Rechnungslegungsvorschriften der §§  238-261 HGB. Auf die dortige Kommentierung wird verwiesen. Über die in diesen Paragraphen angesprochenen Inhalte des Jahresabschlusses hinaus (Bilanz und GuV-Rechnung) wird der Erstellungsbereich in Abs. 1 um den Anhang und den Lagebericht ergänzt, insoweit auf die Rechtslage für Kapital- und Kap & Co.-Gesellschaften (→ § 264 Rz. 1) Bezug genommen. Für Kreditinstitute in der Rechtsform der Genossenschaft gehen die Spezialnormen für die Kreditwirtschaft in §§ 340 ff. HGB vor.

2. Frist (Abs. 1 Satz 2)

2Die unbestimmte Frist des „ordnungsmäßigen Geschäftsgangs“ (→ § 243 Rz. 22) zur Erstellung des Jahresabschlusses wird ersetzt durch eine zeitlich definierte von fünf Monaten.

II. Anwendungshinweise (Abs. 2)

1. Positivliste (Abs. 2 Satz 1 1. Halbsatz)

3Neben den aufgrund der Kaufmannseigenschaft anzuwendenden allgemeinen Bilanzierungsvorschriften (§§ 238 ff. bis 261 HGB) haben Genossenschaften die meisten der für Kapitalgesel...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren