Dokument Zur gewerbesteuerlichen Behandlung des Einbringungsgewinns I - Anmerkungen zum Urteil des FG Köln vom 19.7.2018 - 6 K 2507/16

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 21 vom 09.11.2018 Seite 777

Zur gewerbesteuerlichen Behandlung des Einbringungsgewinns I

Anmerkungen zum

StB Dr. Martin Weiss

Die gewerbesteuerliche Erfassung des Einbringungsgewinns I nach § 22 Abs. 1 UmwStG richtet sich gem. Urteil des FG Köln vom 19.7.2018 nach der gewerbesteuerlichen Erfassung der ursprünglichen Einbringung nach § 20 UmwStG. Die Veräußerung eines Teils der erhaltenen Anteile i. S. des § 22 Abs. 1 UmwStG führt gegenüber der Veräußerung der gesamten erhaltenen Anteile nicht zu abweichenden gewerbesteuerlichen Rechtsfolgen. Bei einer unmittelbar beteiligten natürlichen Person als Einbringendem nach § 20 UmwStG entsteht somit auch bei anteiligem Verkauf der erhaltenen Anteile nach § 22 Abs. 1 UmwStG keine Gewerbesteuer auf den Einbringungsgewinn I. Der Beitrag stellt das Urteil des FG Köln und seine Konsequenzen für die Praxis dar.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen