Dokument Hessisches Finanzgericht , Urteil v. 29.11.2017 - 4 K 1709/15

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Hessisches Finanzgericht  Urteil v. - 4 K 1709/15

Gesetze: EStG §§ 19, EStG § 42 Buchst. d, AO § 162, LStDV § 1

Arbeitnehmereigenschaft von sog. Telefoninterviewern

Leitsatz

  1. Die nach Zeit bemessene Vergütung von Televisioninterviewern, die in Räumen mit technischen Einrichtungen des Auftraggebers nach vorgegebenen Fragebögen Telefoninterviews durchführen, die von sog. Supervisoren mitgehört werden, ist als Arbeitslohn im Sinne des §§ 19 EStG zu qualifizieren.

  2. Bei der Inanspruchnahme des Arbeitgebers mit Haftungsbescheid für die Lohnsteuer ist die dem Haftungsbescheid zugrunde liegende Lohnsteuer für jeden Arbeitnehmer einzeln zu ermitteln bzw. zu schätzen.

Fundstelle(n):
AAAAG-97962

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden