Kapitel 15: Vollstreckung wegen anderer Leistungen als
		Geldforderungen
Jahrgang 2018
Auflage 21
ISBN der Online-Version: 978-3-482-55996-9
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67511-9

Onlinebuch Lehrbuch Abgabenordnung

Preis: € 44,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Lehrbuch Abgabenordnung (21. Auflage)Mit Finanzgerichtsordnung

Kapitel 15: Vollstreckung wegen anderer Leistungen als Geldforderungen

931Neben der Vollstreckung wegen Geldforderungen (§ 259 ff. AO) regelt die Abgabenordnung auch die Vollstreckung wegen anderer Leistungen als Geldforderungen (§ 328 ff. AO). Der Vollstreckung von Verwaltungsakten, die auf Vornahme einer Handlung bzw. Duldung oder Unterlassung gerichtet sind, erfolgt durch Zwangsmittel. Da die Behörde vor allem im steuerlichen Ermittlungsverfahren Verwaltungsakte erlässt, die auf andere als Geldleistungen gerichtet sind, wird ihre zwangsweise Durchsetzung im Folgenden dargestellt.

15.1 Zwangsmittel

15.1.1 Bedeutung

932Damit die Finanzbehörden ihre Aufgaben erfüllen können, sind sie auf die Mitwirkung der Beteiligten sowie dritter Personen angewiesen (vgl. § 90 ff. AO). Die AO räumt den Finanzbehörden die Möglichkeit ein, diese durch Verwaltungsakte konkretisierten Mitwirkungspflichten, soweit sie nicht freiwillig erfüllt werden, zu erzwingen.

Beispiele:
  1. Der Steuerpflichtige kommt der Aufforderung, in seiner steuerlichen Angelegenheit eine bestimmte Auskunft zu erteilen (§ 93 Abs. 1 AO), nicht nach.

  2. Der Steuerpflichtige kommt der Aufforderung, seine Steuererklärung innerhalb einer bestimmten Frist abzugeben, nic...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren