Dokument Abzug der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer

Preis: € 9,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 19 vom 05.10.2018 Seite 898

Abzug der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer

Udo Cremer

Grundsätzlich dürfen die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten der Ausstattung den steuerlichen Gewinn nicht mindern. Ausnahmsweise ist ein auf maximal 1.250 € beschränkt abziehbarer (verfassungsrechtlich unbedenklicher) Aufwand möglich, wenn für die betriebliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Bildet das Arbeitszimmer jedoch den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung, können uneingeschränkt alle Aufwendungen einkommensmindernd angesetzt werden – selbst dann, wenn ein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Der Beitrag zeigt anhand von Fallbeispielen die Abzugsfähigkeit und -beschränkungen beim häuslichen Arbeitszimmer auf.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen