Dokument FG Köln v. 19.04.2018 - 10 K 2115/16

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Köln  v. - 10 K 2115/16 EFG 2018 S. 1669 Nr. 19

Gesetze: AStG § 1 Abs 1 , DBA Frankreich Art 5, EStG § 6 Abs 1 Nr 2 Satz 2

Außensteuerrecht/DBA Frankreich

Teilwertabschreibung auf Darlehen gegenüber ausländischer Beteiligungsgesellschaft, Konzernrückhalt, Sperrwirkung von DBA, „dealing at arm´s length”

Leitsatz

1) Teilwertabschreibungen auf Darlehensforderungen gegenüber einer französischen Beteiligungsgesellschaft sind unter den Voraussetzungen des § 6 Abs. 1 Nr. 2 Satz 2 EStG anzuerkennen. Der Gefährdung des Rückzahlungsanspruchs stehen die Grundsätze des sog. Konzernrückhalts nicht entgegen (gegen BStBl. I 2011, 277).

2) Die sich hiernach ergebende Gewinnminderung ist auch nicht außerbilanziell gemäß § 1 Abs. 1 AStG zu neutralisieren, da der im Abkommensrecht (hier Art. 5 DBA Frankreich) geltende Grundsatz des „dealing at arm´s length” insoweit eine Sperrwirkung gegenüber den weitergehenden nationalen Korrekturvorschriften entfaltet (gegen BStBl. I 2011, 277).

Fundstelle(n):
DStR 2019 S. 8 Nr. 9
DStZ 2019 S. 9 Nr. 1
EFG 2018 S. 1669 Nr. 19
KÖSDI 2018 S. 20981 Nr. 11
[OAAAG-95688]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen