Kommentar zu § 6a -  Einkommensermittlung bei voll steuerpflichtigen Unterstützungskassen
Jahrgang 2019
Auflage 4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64314-9

Onlinebuch Körperschaftsteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Mössner, Seeger, Oellerich - Körperschaftsteuergesetz Kommentar Online

§ 6a Einkommensermittlung bei voll steuerpflichtigen Unterstützungskassen

Florian Schnabel (Oktober 2019)

Hintergrund des § 6a KStG

1Die Vorschrift ist mit Wirkung ab dem Veranlagungszeitraum 2016 durch das Steueränderungsgesetz 2015 v. eingeführt worden.

Für partiell steuerpflichtige Unterstützungskassen enthalten § 6 Abs. 5 und 5a KStG spezielle Regelungen zur Einkommensermittlung. Nach § 6a KStG werden diese Regelungen konsequenterweise auch auf Unterstützungskassen, die die Tatbestandsvoraussetzungen des § 5 Abs. 1 Nr. 3a – 3c KStG nicht erfüllen und daher nicht partiell, sondern voll steuerpflichtig sind, ausgedehnt. Auch für voll steuerpflichtige Unterstützungskassen gilt, dass bei deren Einkommensermittlung Zuwendungen der Trägerunternehmen nicht erhöhend und Versorgungsleistungen der Kasse sowie Vermögensübertragungen an das Trägerunternehmen nicht mindernd berücksichtigt werden. Auch die Möglichkeit, einen positiven Zuwendungsbetrag i. S. v. § 6 Abs. 5a KStG feststellen zu lassen und nutzen zu können, wird über die Verweisung in § 6a KStG den voll steuerpflichtigen Unterstützungskassen eröffnet.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden