Dokument BFH ändert Auffassung zu Rechnungspflichtangaben - Erleichterungen für den Vorsteuerabzug

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 17 vom 14.09.2018 Seite 618

BFH ändert Auffassung zu Rechnungspflichtangaben

Erleichterungen für den Vorsteuerabzug

StB Robert C. Prätzler

Der BFH hat in zwei taggleich veröffentlichten Entscheidungen seine bisherige Rechtsprechung bezüglich der Anschrift des leistenden Unternehmers in Rechnungen geändert. Aus der neuen Rechtsprechung, deren Hintergrund zwei Entscheidungen des EuGH vom 15.11.2017 sind, ergeben sich deutliche Erleichterungen für den Vorsteuerabzug (§ 15 Abs. 1 UStG) aus Rechnungen mit Umsatzsteuerausweis. Grundsätzlich zeigt sich eine Tendenz der höchstrichterlichen Finanzrechtsprechung, bezüglich der in der Vergangenheit doch eher rigide verstandenen Rechnungspflichtbestandteile (§ 14 Abs. 4 UStG) zugunsten einer Gesamtbetrachtung eine großzügigere Auffassung zu vertreten.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen