Dokumentvorschau

IK Nr. 9 vom 15.09.2018 Seite 20
Dipl.-Hdl. Alexander Strasser; Vach

Sowohl in der Ausbildungsordnung als auch im Rahmenlehrplan für Industriekaufleute ist innerhalb des Lernbereiches Kaufmännische Steuerung und Kontrolle das Lernfeld „Wertströme und Werte erfassen und dokumentieren“ verankert. Das praktische Instrument dazu ist die Finanzbuchhaltung. Dort sind wichtige gesetzliche Bestimmungen zu beachten. Eine Nichtbeachtung führt eventuell zu falschen Ergebnissen. Dies wiederum kann zur Folge haben, dass der erstellte Jahresabschluss von den Finanzbehörden nicht anerkannt wird.

Welche Aufgaben hat die Buchführung?

Die Buchführung hat die Aufgabe, Geschäftsvorgänge zeitnah und genau zu erfassen. Zu Geschäftsvorgängen gehören z. B.

  • Eingangsrechnungen über gekaufte Werkstoffe oder Handelswaren

  • Ausgangsrechnungen über gelieferte Fertigerzeugnisse oder Handelswaren

  • Gutschriften wegen Mängelrügen

  • Entnahme von Werkstoffen aus dem Vorratslager

  • Überweisung von Entgeltzahlungen an die Beschäftigten.

Die Buchführung

  • erfasst damit alle Veränderungen von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten.

  • dient zur Ermittlung des Gewinns oder Verlusts und der Berechnung der Ertragssteuern.

  • liefert die Zahlen für die Kalkulation der Verkaufspreise d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen