Dokument Track 22 | Entfernungspauschale: Zusätzlicher Abzug von Krankheitskosten beim Unfall auf dem Arbeitsweg

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 9 vom 01.09.2018

Track 22 | Entfernungspauschale: Zusätzlicher Abzug von Krankheitskosten beim Unfall auf dem Arbeitsweg

Sind Behandlungs- bzw. Krankenhauskosten nach einem Autounfall auf dem Weg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit der Entfernungspauschale des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG abgegolten? – Das FG Baden-Württemberg hat dies in erster Instanz bejaht, aber die Revision zugelassen. Mit dem Argument, dass es in den bisherigen (ablehnenden) Urteilen des BFH immer um unfallbedingte Sachkosten und nicht um Aufwendungen für Personenschäden gegangen sei.

Bei dem nächsten schwebenden Verfahren, das wir für Sie ausgewählt haben, geht es um die Abgeltungswirkung der Entfernungspauschale bei Fahrten zwischen der Wohnung und der erste n Tätigkeitsstätte.

Eigentlich sind mit der Entfernungspauschale sämtliche Aufwendungen des Arbeitnehmers abgegolten. Eine Differenzierung zwischen gewöhnlichen und außergewöhnlichen Aufwendungen ist nach dem Gesetzeswortlaut nicht vorgesehen. Aus Billigkeitsgründen wird es jedoch von der Finanzverwaltung ausnahmsweise nicht beanstandet, wenn bei einem Verkehrsunfall die Aufwendungen für die Beseitigung des Schadens neben der Entfernungspauschale als Werbungskosten geltend gemacht werden. Voraussetzung ist, dass der Verkehrsunfall nicht unter Alkoholeinfluss gesc...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen