Dokument FG München, Beschluss v. 04.05.2016 - 2 V 567/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG München Beschluss v. - 2 V 567/16

Gesetze: EStG § 24 Nr. 1aEStG § 19 Abs. 1FGO § 69 Abs. 3 S. 1 Hs. 2 FGO § 69 Abs. 2 S. 2

Schadensersatz für entgangene Einnahmen

Prozessvergleich

fehlerhafte Beratung des Anwalts i. S. Abfindung

Leitsatz

1. Die Zahlung der Haftpflichtversicherung ist als Entschädigung i. S. v. § 24 Nr. 1a i. V. m. § 19 Abs. 1 EStG steuerpflichtig. Der Antragsteller hat aufgrund des Prozessvergleichs (als neuer Rechtsgrundlage) von der Haftpflichtversicherung eine Entschädigungsleistung für entgangene Einnahmen erhalten.

2. Zwischen der Schadensentstehung und der Entschädigung hat ein unmittelbarer Zusammenhang bestanden.

Tatbestand

Fundstelle(n):
MAAAG-92070

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren