Dokument Steuerrecht; Forderungsverzicht mit Besserungsabrede als vGA

Dokumentvorschau

BFH I R 46/16, BBK 16/2018 S. 747

Steuerrecht; Forderungsverzicht mit Besserungsabrede als vGA

Die Wiedereinbuchung einer Verbindlichkeit im Anschluss an eine Verschmelzung kann eine verdeckte Gewinnausschüttung darstellen, wenn die Verbindlichkeit vor der Verschmelzung bei der übertragenden Gesellschaft aufgrund eines Forderungsverzichts der Gesellschafter mit Besserungsabrede ausgebucht worden war und die übertragende Gesellschaft wirtschaftlich nicht mehr aktiv und vermögenslos war.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen