Dokument FG Münster, Urteil v. 20.06.2018 - 10 K 3981/16 K

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 10 K 3981/16 K EFG 2018 S. 1478 Nr. 17

Gesetze: KAGG § 40a Abs 1 Satz 2, KAGG § 43 Abs 18, KStG § 8b Abs 3

Körperschaftsteuer/Verfassungsrecht

Hinzurechnung von Verlusten aus Aktiengeschäften gemäß § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG, Rückwirkung für das Jahr 2003

Finanz- und Abgaberecht

Leitsatz

Die durch das Korb-II-Gesetz vom (BGBl. I 2003, 2840) rückwirkend für den gesamten Veranlagungszeitraum 2003 angeordnete außerbilanzielle Hinzurechnung negativer Aktiengewinne gemäß § 8b Abs. 3 KStG in Verbindung mit § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG ist eine verfassungsrechtlich zulässige unechte Rückwirkung.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
DStR 2019 S. 6 Nr. 11
DStRE 2019 S. 693 Nr. 11
DStZ 2018 S. 643 Nr. 18
EFG 2018 S. 1478 Nr. 17
KSR direkt 2018 S. 12 Nr. 9
NWB-EV 2018 S. 295 Nr. 9
GAAAG-91489

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden