Dokument Verbilligte Überlassung einer möblierten Wohnung

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 34 vom 20.08.2018 Seite 854

Verbilligte Überlassung einer möblierten Wohnung

Alexander Rukaber

[i]Ausführlicher Beitrag s. NWB CAAAG-91366 Es steht Angehörigen grundsätzlich frei, ihre Rechtsverhältnisse untereinander so zu gestalten, dass sie für sie steuerlich möglichst günstig sind. Die verbilligte Vermietung an nahe Angehörige ist ein beliebtes Steuersparmodell. Eine zu geringe Miete ist jedoch zu vermeiden, denn [i]BFH, Urteil v. 6.2.2018 - IX R 14/17 NWB OAAAG-87925 für Mietverhältnisse stellt § 21 Abs. 2 EStG eine gesetzliche Grenze dar. Für die Berechnung der Entgeltlichkeitsquote ist die ortsübliche Marktmiete maßgebend. Strittig und höchstrichterlich ungeklärt war bisher, ob der örtliche Mietspiegel ebenso für möblierte Wohnungen gelten soll oder ob ein Möblierungszuschlag vorzunehmen ist und wie dieser Zuschlag ermittelt werden soll. Der BFH hat in seinem [i]Langenkämper, Werbungskosten Vermietung und Verpachtung, infoCenter NWB PAAAB-04908 Urteil v.  - IX R 14/17 NWB OAAAG-87925 klargestellt, dass ein pauschaler Möblierungszuschlag in Höhe der AfA der betreffenden überlassenen Möbel zuzüglich eines Gewinnaufschlags von 4 % unzulässig ist. Der Möblierungszuschlag sei dagegen nach einem ortsüblichen Mietspiegel für möblierte oder teilmöblierte Wohnungen oder nach am Markt realisierbaren Zuschlägen zu bestimmen.

Ausführlicher Beitrag s. .

Verbilligte Vermietung nach § 21 Abs. 2 EStG

[i]66 %-Grenze bei verbilligter VermietungEine Aufteilung...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen