L. Grundzüge zum Verfahren über die Erhebung der
		Einkommensteuer durch Abzug vom Kapitalertrag (Kapitalertragsteuerabzug) und
		zur Anrechnung von Kapitalertragsteuer (§ 36 EStG) einschließlich der
		Beschränkungen der Anrechenbarkeit von Kapitalertragsteuer (§ 36a
		EStG)
Jahrgang 2018
Auflage 2
ISBN der Online-Version: 978-3-482-77822-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65562-3

Dokumentvorschau

Handbuch privater Kapitaleinkünfte (2. Auflage)
  • L. Grundzüge zum Verfahren über die Erhebung der Einkommensteuer durch Abzug vom Kapitalertrag (Kapitalertragsteuerabzug) und zur Anrechnung von Kapitalertragsteuer (§ 36 EStG) einschließlich der Beschränkungen der Anrechenbarkeit von Kapitalertragsteuer (§ 36a EStG)
    • I. Allgemeines
    • II. Kapitalerträge mit Steuerabzug
    • III. Bemessung der Kapitalertragsteuer
      • 1. Allgemeines
      • 2. Übernahme der Steuerschuld
      • 3. Depotübertrag ohne Gläubigerwechsel
      • 4. Depotübertrag mit Gläubigerwechsel
      • 5. Verluste im Steuerabzugsverfahren
    • IV. Verpflichtung zum Steuerabzug und Entrichtung der Kapitalertragsteuer
      • 1. Allgemeine Ausführungen
      • 2. Verpflichtung zum Steuerabzug und zur Entrichtung der einbehaltenen Kapitalertragsteuer
      • 3. Berichtigung des Kapitalertragsteuerabzugs
    • V. Ausnahmen und Abstandnahme vom Steuerabzug
    • VI. Erstattung von Kapitalertragsteuer nach § 44b EStG
      • 1. Allgemeines
      • 2. Erstattung von Kapitalertragsteuer auf Ausschüttungen eines Investmentfonds in dessen Liquidationsphase
      • 3. Erstattung der Kapitalertragsteuer in besonderen Fällen nach § 44b Abs. 5 EStG
      • 4. Erstattungsverfahren nach § 44b Abs. 6 EStG
      • 5. Erstattung bei Gesamthandsgemeinschaften nach § 44b Abs. 7 EStG
    • VII. Steuerbescheinigung (§ 45a EStG)
    • VIII. Kirchensteuerabzug nach § 51a EStG
      • 1. Allgemeines
      • 2. Seit dem VZ 2015 geltende Rechtslage
      • 3. Erklärung zum Sperrvermerk
    • IX. Wichtige Haftungstatbestände und Inanspruchnahme durch Nachforderungsbescheid
      • 1. Haftung nach § 44 Abs. 5 EStG
      • 2. Inanspruchnahme des Gläubigers der Kapitalerträge
      • 3. Haftung des Ausstellers einer Steuerbescheinigung (§ 45a Abs. 7 EStG)
      • 4. Haftung des Kirchensteuerabzugsverpflichteten
    • X. Solidaritätszuschlag
    • XI. Entstehung und Tilgung der Einkommensteuer (§ 36 EStG)
    • XII. Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG
      • 1. Allgemeines
      • 2. Erweiterte Anrechnungsvoraussetzungen
      • 3. Wirtschaftliches Eigentum
      • 4. Mindesthaltedauer
      • 5. Fälligkeit der Kapitalerträge
      • 6. Mindestwertänderungsrisiko
      • 7. Keine Verpflichtung zur Weiterleitung von Kapitalerträgen
      • 8. Rechtsfolgen bei Fehlen der Voraussetzungen
      • 9. Ausnahmeregelungen
      • 10. Missbrauch steuerlicher Gestaltungsmöglichkeiten nach § 36a Abs. 7 EStG
Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen