BMF - IV C 3 - S 2499/16/10001 :001 BStBl 2018 I S. 715
Diese Verwaltungsanweisung ist nach Maßgabe der Anlage 1 der aktuell gültigen "BMF-Positivliste" auf Steuertatbestände anzuwenden, die im aktuell laufenden Jahr verwirklicht wurden.

Bekanntmachung des Zeitpunktes der erstmaligen Verwendung des Zeichensatzes UNICODE String.Latin mit Codierung UTF-8 für die Datenübermittlungen nach § 10 Absatz 2a und 4b EStG und § 22a EStG nach § 2 Absatz 3 Satz 2 i. V. m. Absatz 2 Satz 2 und 3 AltvDV

Nach § 2 Absatz 3 Satz 2 i. V. m. Absatz 2 Satz 2 und 3 AltvDV kann die zentrale Stelle für die Datenübermittlung nach § 10 Absatz 2a und 4b EStG und § 22a EStG für einzelne oder alle Datensätze die Verwendung eines anderen Zeichensatzes und die dafür erforderliche Codierung bestimmen. Der Zeitpunkt der erstmaligen Verwendung ist bekannt zu geben.

Ab dem gilt der Zeichensatz Unicode String.Latin mit Codierung UTF-8 für alle Versionen der folgenden Datensätze einschließlich der „Allgemeinen Spezifikationen der Meldeverfahren der Finanzverwaltung – MeFin” und dem „MAVTypenKomplex.xsd”:

Datenübermittlung zwischen den mitteilungspflichtigen Stellen und der zentralen Stelle

Datenübermittlung im Rahmen des Maschinellen Anfrageverfahrens zur Abfrage der steuerlichen Identifikationsnummer nach § 139b AO

BMF v. - IV C 3 - S 2499/16/10001 :001


Fundstelle(n):
BStBl 2018 I Seite 715
SAAAG-88495

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren