Dokument FG Münster v. 14.03.2018 - 3 K 2271/16 E, F

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster  v. - 3 K 2271/16 E, F EFG 2018 S. 846 Nr. 10

Gesetze: EStG § 8 Abs 1, EStG § 2 Abs 1, EStG § 9 Abs 1 Satz 1

Werbungskosten

Frage der Absetzbarkeit von Steuerberatungskosten für Steuererklärung nach US-amerikanischem Recht als WK bei inländ. Einkünften aus V+V

Leitsatz

Nach Auffassung des erkennenden Senats sind Beratungskosten im Zusammenhang mit der Erstellung einer Steuererklärung nach ausländischem Recht keine Werbungskosten. Denn diese Aufwendungen beziehen sich vorrangig auf Einkünfte nach ausländischem Recht und damit – wie Kosten für die Erstellung von Erklärungen nach dem StraBEG – nicht auf Einkünfte i.S.v. § 2 Abs. 1 EStG. Demnach stellen die vom Stpfl. geltend gemachten Beratungskosten keine WK dar, da sie für die Ermittlung von Einkünften nach US-amerikanischem Recht angefallen sind.

Fundstelle(n):
EFG 2018 S. 846 Nr. 10
IWB-Kurznachricht Nr. 14/2018 S. 530
NWB-Eilnachricht Nr. 35/2018 S. 2529
[QAAAG-87061]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen