Dokumentvorschau

GK Nr. 6 vom 15.06.2018 Seite 20
Julia Schumacher M. A.; Hamburg

Manche wollen es nicht wahr haben, andere schweigen das Thema tot. Doch die Opfer wehren sich und melden sich verstärkt zu Wort. Die Rede ist von Mobbing. Der alltägliche Psychoterror am Arbeitsplatz. Die gezielten kleinen und großen Gemeinheiten, um Kollegen das Leben im Büro zur Hölle zu machen. In letzter Zeit tritt neben dem Arbeitsplatz eine weitere Plattform für Mobbing auf: Das Internet. In den sozialen Netzwerken leiden meist Jugendliche unter dem sog. Cyber-Mobbing.

Belästigung am Arbeitsplatz

Mobbing, sexuelle Belästigung, körperliche Gewalt oder auch deren Androhung haben in den letzten Jahren zugenommen. Die sexuellen Übergriffe, die jetzt aktuell in der „#metoo-Bewegung“ weltweit ans Tageslicht kommen und zunächst nur die Glamour-Welt Hollywoods eintrübten, hat jetzt die Politik, die Unternehmen und andere Bereiche erfasst. Dort melden sich vermehrt Frauen zu Wort, die sexuelle Übergriffe bis hin zu Vergewaltigungen ertragen mussten. Oft schwiegen die Opfer jahrelang und es bedurfte erst der Massenbewegung im Internet, um ihr Schweigen zu brechen und die Täter zu benennen.

Sexuelle Belästigung ist aber nur ein Aspekt der Belästigung am Arbei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen