Dokument Unentgeltliche Übertragung eines landwirtschaftlichen Betriebs auf mehrere Erwerber - BFH, Urteil v. 16.11.2017 - VI R 63/15

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 15 vom 09.04.2018 Seite 1009

Unentgeltliche Übertragung eines landwirtschaftlichen Betriebs auf mehrere Erwerber

BFH, Urteil v. 16.11.2017 - VI R 63/15

Falco Hänsch und Jens Wessels

[i]BFH, Urteil v. 16.11.2017 - VI R 63/15 NWB WAAAG-70593 In der Praxis kommt es häufig vor, dass verpachtete land- und forstwirtschaftliche Betriebe ohne Aufdeckung der stillen Reserven auf die Nachfolgegeneration übertragen werden sollen. Dabei stellt die Übertragung landwirtschaftlicher Nutzflächen auf mehrere Erwerber im Wege der vorweggenommenen Erbfolge in der Beratungspraxis eine besondere Herausforderung dar. Denn mit Urteil v.  - VI R 63/15 NWB WAAAG-70593 hat der BFH entschieden, dass die Übertragung landwirtschaftlicher Nutzflächen auf drei verschiedene Erwerber nicht zu Buchwerten möglich sei, sondern zu einer Betriebsaufgabe führe. Dies gelte zumindest dann, wenn der Betrieb in der Hand des Übertragenden nicht (ausnahmsweise) aus mehreren Teilbetrieben bestehe. Landwirtschaftliche Nutzflächen von mehr als 3.000 qm seien dabei nicht allein im Hinblick auf ihre Größe als selbständige Teilbetriebe anzusehen. Der Beitrag erläutert die praktischen Auswirkungen der Entscheidung und zeigt Gestaltungsalternativen auf.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Hintergrund

[i]Ertragsteuerneutrale Übertragung betrieblicher Sachgesamtheiten ... Die Vorschrift des § 6 Abs. 3 EStG ermöglicht unter Durchbrechung des Subj...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen