Dokument Zur Behandlung des Rückkaufs eigener Anteile beim Gesellschafter

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 13 vom 26.03.2018 Seite 832

Zur Behandlung des Rückkaufs eigener Anteile beim Gesellschafter

von Dr. Martin Weiss, Berlin

Rückkauf eigener Geschäftsanteile
Der BFH hat in einem aktuellen Urteil v.  - IX R 7/17 NWB UAAAG-77746 seine Auffassung zur Behandlung des Rückkaufs eigener Anteile auf Ebene des Gesellschafters dargelegt. Die Klägerin war an einer GmbH beteiligt, die im Jahr 2010 aus ihrer Gewinnrücklage einen Betrag von ca. 100.000 € in eine „zweckgebundene Rücklage zum Erwerb eigener Anteile“ umgegliedert hatte. Sie veräußerte im Streitjahr 2011 ihre beiden Geschäftsanteile an der GmbH einschließlich aller Gewinnbezugsrechte. Käuferinnen waren eine fremde Dritte sowie die GmbH selbst. Aus dieser Veräußerung erklärte die Klägerin einen Veräußerungsgewinn von ca. 166.000 €, der nach dem Teileinkünfteverfahren (§ 3 Nr. 40 Buchst. c EStG) nur zu 60 % steuerpflichtig war.

Finanzamt unterwirft Veräußerungsgewinn dem Teileinkünfteverfahren
Gegen den erklärungsgemäß ergangenen Bescheid legte die Klägerin Einspruch ein. Ihrer Meinung nach war der Gewinn aus der Veräußerung von Anteilen an die Gesellschaft selbst kein steuerbarer Vorgang. Der Erwerb eigener Anteile durch die GmbH sei kein Anschaffungsvorgang, sondern eine Kapitalherabsetzung. Diese Handhabun...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen