Dokument Hessisches Finanzgericht , Urteil v. 23.02.2017 - 11 K 1660/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Hessisches Finanzgericht  Urteil v. - 11 K 1660/16

Gesetze: EStG § 35a Abs. 2 S. 1, EStG § 35a Abs. 4 S. 1

Leistungen eines Immobilienmaklers als haushaltsnahe Dienstleistungen nach § 35a EStG

Leitsatz

  1. Maklerleistungen zur Vermittlung des Kaufs einer zu eigenen Wohnzwecken genutzten Immobilie sind keine „haushaltsnahen Dienstleistungen” im Sinne des § 35a Abs. 2 S. 1 EStG.

  2. Die Maklerleistung wird auch nicht im räumlich funktionalen Bereich eines vorhandenen Haushaltes (§ 35a Abs. 4 S. 1 EStG) erbracht.

Fundstelle(n):
LAAAG-77454

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden