Arbeitshilfe Februar 2018

Vorsteuerabzug-Berichtigung § 15a UStG

Hilfen & Beispiele zum Berechnungsprogramm

Holger Gemballa

Bitte beachten Sie: Seit der Veröffentlichung dieses Dokuments hat sich der Rechts- oder Wissensstand geändert. Daher finden Sie dieses Dokument nur noch über bestehende Verlinkungen oder die NWB DokID.

Einführung

Ändern sich bei einem Wirtschaftsgut ab dem Zeitpunkt der erstmaligen Verwendung die gegenüber dem ursprünglichen Vorsteuerabzug maßgeblichen Verhältnisse, so sind Vorsteuerkorrekturen gem. § 15a UStG vorzunehmen und zu erklären.

Das Programm berechnet die Korrekturbeträge und gibt vor, in welcher Erklärung bzw. in welchem Voranmeldungszeitraum der Korrekturbetrag anzumelden ist. Als Ergebnis erhalten Sie eine Tabelle in Kurzform. Darüber hinaus können Sie als Auswertung auch die Option <Berechnungsherleitung> anklicken. Sie erhalten eine detaillierte Tabelle, deren Überschriften folgende Bedeutung haben:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Nutzung %:
Vorsteuer unschädliche Nutzung im Monat
Kumulierte Nutzung %:
Die kumulierte Vorsteuer unschädliche Nutzung des Jahres
Kumulierte Änderung %:
Die kumulierte Abweichung der Vorsteuer unschädlichen Nutzung des laufenden Jahres in % gegenüber den beim Kauf für den Vorsteuerabzug geltenden Verhältnissen
Vorsteuerkorrektur:
Der rechnerische Vorsteuerkorrekturbetrag für den Monat
Kumulierte Vorsteuerkorrektur:
Die Summe der rechnerischen Vorsteuerkorrekturbeträge im betreffenden Jahr
Relevante Jahreskorrektur:
Der Betrag am Jahresende, sofern eine Korrektur erforderlich ist. Werden die Grenzen für eine Korrektur unterschritten, so ist der Wert 0.
USt-Meldung:
Die erforderliche Korrekturmeldung
Betrag:
Der erforderliche Korrekturbetrag (- : Zahlung / +: Erstattung)

Funktionshinweise

Sie können in den weiß unterlegten Feldern Eingaben vornehmen. Mit der Enter- oder Tabulatortaste gelangen Sie bequem ins nächste Eingabefeld. Der Button <Berechnen> löst den Rechenvorgang aus. Dabei werden die eingegebenen Daten auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft. Sollten die Daten unvollständig sein, wird das entsprechende Eingabefeld rot dargestellt und in der Status-Zeile erscheint ein Hinweis. Sollten die Daten unplausibel sein, erscheint ebenfalls ein Hinweis in der Status-Zeile. Erst wenn vollständige und plausible Daten vorliegen, wird ein Ergebnis angezeigt.

Die Ergebnisansicht kann in das PDF- und Excel-Format exportiert werden. Dazu muss das entsprechende Symbol in der Menüliste angeklickt werden. Durch Auslösen des Buttons <Drucken> erscheint das Ergebnis in einer Druckvorschau. Sie können die Druckvorschau anschließend durch Anklicken des Druckersymbols ausdrucken.

Sobald sich der Cursor über einem Eingabefeld befindet, erhalten Sie für einige Sekunden eine kurze Erläuterung zu den benötigten Eingabedaten.

Fundstelle(n):
NWB QAAAG-71580

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren