Dokument FG Münster, Urteil v. 20.11.2017 - 3 K 1879/15 Erb

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 3 K 1879/15 Erb EFG 2018 S. 153 Nr. 2

Gesetze: ErbStG § 13 Abs 5, ErbStG § 13b Abs 1, ErbStG § 13b Abs 2 Satz 2 Nr 2, ErbStG § 13a Abs 5 Nr 4

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Wiederanlage verschonten Vermögens in Kapitalgesellschaftsanteile; keine Reinvestitionsfrist

Leitsatz

1) Die Voraussetzungen der Verschonungsregelungen in §§ 13a, 13b ErbStG sind auch dann erfüllt, wenn bei einer Wiederanlage begünstigten Vermögens erst durch die Teilnahme an einer – disquotalen – Kapitalerhöhung die eigene Beteiligung unter die 25% Grenze fällt.

2) § 13a Abs. 5 Satz 4 ErbStG enthält keine Ausschlussfrist für die eine Nachversteuerung ausschließende Reinvestition (gegen R E 13a. 11 Satz 4).

Fundstelle(n):
BB 2018 S. 22 Nr. 1
DB 2017 S. 18 Nr. 51
DStR 2018 S. 8 Nr. 50
DStRE 2019 S. 207 Nr. 4
EFG 2018 S. 153 Nr. 2
ErbStB 2018 S. 72 Nr. 3
GStB 2018 S. 73 Nr. 3
GmbH-StB 2018 S. 128 Nr. 4
KSR direkt 2018 S. 12 Nr. 1
KÖSDI 2018 S. 20639 Nr. 2
NWB-EV 2018 S. 6 Nr. 1
UVR 2018 S. 140 Nr. 5
SAAAG-68011

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden