Dokument Berücksichtigung von Verlusten aus der Veräußerung einer fondsgebundenen Lebensversicherung

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 52 vom 27.12.2017 Seite 1417

Berücksichtigung von Verlusten aus der Veräußerung einer fondsgebundenen Lebensversicherung

Dr. Daniel Welker

Fragen zur steuerlichen Behandlung von Lebensversicherungen treten in der Beratungspraxis sowie auch in der Rechtsprechung regelmäßig auf. In seiner aktuellen Rechtsprechung hat der BFH klargestellt, dass nicht nur die im Rahmen der Veräußerung erwirtschafteten Gewinne nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören, sondern dass zugleich Verluste aus einer Veräußerung von Ansprüchen aus einem Lebensversicherungsvertrag steuerlich nach § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 6 EStG zu berücksichtigen sind (BFH, Urteil v. 14.3.2017 - VIII R 38/15, BStBl 2017 II S. 1040). Der vom Gesetzgeber neutral verwendete Begriff des Unterschiedsbetrags in § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG erfasst steuerlich sowohl positive als auch negative Differenzbeträge. Auch sind Altverträge mit Abschlussdatum vor dem 1.1.2005 zu berücksichtigen, sofern sie zu steuerpflichtigen Erträgen führen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen