- Besteuerung der Anteilseigner der
	 übertragenden Körperschaft
Jahrgang 2017
Auflage 2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63902-9

Onlinebuch Umwandlungssteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Thomas Eisgruber - Umwandlungssteuergesetz Kommentar Online

§ 5 Besteuerung der Anteilseigner der übertragenden Körperschaft

Bernd Früchtl (November 2017)

I. Grundaussagen der Vorschrift

1. Überblick

1§ 5 UmwStG beinhaltet Sonderregeln, durch die das Übernahmeergebnis im Sinne des § 47 UmwStG für Gesellschaftsanteile an der übertragenen Körperschaft, welche noch nicht Betriebsvermögen des übernehmenden Rechtsträgers war, ermittelt werden. Übernehmender Rechtsträger ist in diesem Grundfall entweder eine Personengesellschaft oder eine natürliche Person. Voraussetzung für diese Übernahmebesteuerung ist die Steuerverstrickung der von der Umwandlung betroffenen Anteile in Deutschland, d. h. diese müssen

  • zu einem Betriebsvermögen gehören, oder

  • eine wesentliche Beteiligung im Sinne des § 17 EStG sein bzw. bilden, oder

  • einbringungsgeborene Anteile im Sinne des § 21 UmwStG a. F. sein, und

  • der deutschen Besteuerung unterliegen, d. h. insbesondere darf das Besteuerungsrecht der Bundesrepublik Deutschland nicht durch ein Doppelbesteuerungsabkommen ausgeschlossen sein.

2Für Beteiligungen von natürlichen Personen unter 1 %, für die entweder § 23 EStG a. F. oder § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG anwendbar ist, gilt § 5 UmwStG nicht. Derartig nicht steuerverstrickte Anteile partizipieren nicht an der Ermittlung des Übernahmeergebnisses. Für derartige Anteile ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden