- Steuerliche Rückwirkung
Jahrgang 2017
Auflage 2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63902-9

Onlinebuch Umwandlungssteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Thomas Eisgruber - Umwandlungssteuergesetz Kommentar Online

§ 2 Steuerliche Rückwirkung

Bernd Früchtl (November 2017)

I. Allgemeines

1. Überblick

1§ 2 UmwStG regelt die steuerliche Rückbeziehung von Umwandlungen i. S. d. §§ 319 UmwStG. Abs. 1 der Vorschrift gibt vor, dass sowohl für die Bemessungsgrundlage bei der Gewerbesteuer als auch für die steuerliche Einkommens- bzw. Vermögensermittlung bei der übertragenden Körperschaft sowie dem übernehmenden Rechtsträger zum steuerlichen Übertragungsstichtag das Vermögen bereits ganz oder teilweise dem übernehmenden Rechtsträger zuzuordnen ist.

2Sofern eine Personengesellschaft die übernehmende Gesellschaft ist, gilt Vorstehendes auch entsprechend (mit Ausnahme der Gewerbesteuer) für das Einkommen und das Vermögen der Gesellschafter gem. Abs. 2. Die vorstehenden Regelungen gelten jedoch nicht, sofern ein Umwandlungsvorgang bereits durch eine ausländische Steuernorm der deutschen Besteuerung entzogen ist, vgl. § 2 Abs. 3 UmwStG.

2. Bedeutung/Telos und Verhältnis zu anderen Vorschriften

3Neben § 2 UmwStG enthalten auch § 9 Satz 2 und 3 UmwStG ergänzende Bestimmungen für den Formwechsel von Körperschaften in Personengesellschaften und § 5 bezüglich des Rückbezugs von Anteilserwerben bzw. die Zuordnung von Anteilen. Darüber hinaus gibt es in den §§ 20 ff. UmwStG eigene Rückbeziehungsregelungen, we...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden