Teil B: Einzelbeispiele
Jahrgang 2017
Auflage 2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63902-9

Onlinebuch Umwandlungssteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Umwandlungssteuergesetz Kommentar (2. Auflage)

Teil B: Einzelbeispiele

I. Die Umwandlung einer Kapitalgesellschaft in ein Einzelunternehmen gem. §§ 38 UmwStG (Verschmelzung auf den Alleingesellschafter/natürliche Person)

1. Der Grundfall und die Grundzüge der Verschmelzung

Beispiel:

1Der Gesellschafter-Geschäftsführer A mit Wohnsitz München möchte die A GmbH mit Sitz München, deren Alleingesellschafter A ist, zum 1. 1. 20XX in ein Einzelunternehmen unter der Firma „A eingetragener Kaufmann“ (A e. K.) umwandeln und den Betrieb unverändert fortführen. A übt bisher keine eigene gewerbliche Tätigkeit aus; sein Einzelunternehmen unter der neuen Firma „A e. K.“ soll erst in einem Zug aus der Umwandlung heraus entstehen. Die Geschäftsanteile an der A-GmbH fallen bei A bisher unter § 17 EStG.

a) Lösungsablauf

21. Schritt: Überprüfen der gesellschaftsrechtlichen und umwandlungssteuerlichen Grundlagen: Möglichkeit der Umwandlung (Verschmelzung) nach Umwandlungsrecht (§ 120 UmwG), Vorbereitung des Umwandlungsbeschlusses und des Umwandlungsvertrags, Vermeidung von Eintragungshindernissen, Anwendbarkeit des Umwandlungssteuerrechts (§ 1 UmwStG).

Näheres hierzu nachfolgend unter 1. e) → Rn. 18 und 1. f) → Rn. 25. Für die Beispie...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden