Dokument Änderungen des DRS 20 aufgrund des CSR-RLUG durch den DRÄS 8 - Korrekturen und Präzisierungen gegenüber E-DRÄS 8

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 21 vom 10.11.2017 Seite 805

Änderungen des DRS 20 aufgrund des CSR-RLUG durch den DRÄS 8

Korrekturen und Präzisierungen gegenüber E-DRÄS 8

Prof. Dr. Hanno Kirsch

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz vom (im Folgenden CSR-RLUG) führte zu einer umfassenden Erweiterung des Konzernlageberichts um die in den §§ 315b-c HGB enthaltene nichtfinanzielle Konzernerklärung sowie einer Ergänzung der Konzernerklärung zur Unternehmensführung in § 315d HGB um das Diversitätskonzept in Bezug auf das vertretungsberechtigte Organ und den Aufsichtsrat. Am  veröffentlichte das DRSC seinen Änderungsentwurf zum DRS 20 (E-DRÄS 8); die Kommentierungsfrist endete am . Am verabschiedete das DRSC den endgültigen DRÄS 8. Nach der Veröffentlichung durch das Justizministerium kommt auch den aufgrund des DRÄS 8 im geänderten DRS 20 enthaltenen Inhalten die Vermutung zu, dass es sich um Grundsätze ordnungsmäßiger Konzernrechnungslegung handelt. Der nachfolgende Beitrag zeigt die wesentlichen Unterschiede des finalen DRÄS 8 gegenüber dem E-DRÄS 8 auf und bildet somit ein Update zu dem in StuB 15/2017 erschienenen Beitrag.

Kirsch, E-DRÄS 8: Erneute Änderung am DRS 20 „Konzernlagebericht“, StuB 15/2017 S. 573 NWB QAAAG-52159

Kernfragen
  • Was war Anlass für die Überarbeitung des DRS 20?

  • Welche Änderungen ergeben sich gegenüber dem Entwurf E-DRÄS 8?

  • Wie sind die Änderungen in...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren