4. Musterlösungen
Jahrgang 2017
Auflage 9
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-51639-9

Onlinebuch Buchführung

Dokumentvorschau

Buchführung (9. Auflage)Systematische Anleitung mit zahlreichen Übungsaufgaben und Online-Training Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und Bilanzierung Jahresabschluss unterschiedlicher Rechtsformen Zahlreiche Praxisbeispiele

4. Musterlösungen

Lösung zu Aufgabe 1

Begriff Besitzwechsel und Schuldwechsel

Werden aufgrund eines Kaufvertrags vom Lieferanten Waren an seinen Kunden geliefert, so stehen die Beteiligten in einem Gegenseitigkeitsverhältnis: Der Lieferant ist Gläubiger des Kaufpreises, der belieferte Kunde ist Schuldner des Kaufpreises. Vereinbaren die Vertragspartner eine Zahlungsfrist, so kann zudem vereinbart werden, dass der Gläubiger (aus dem Warengeschäft) einen Wechsel ausstellt, durch den die Wechselforderung dokumentiert wird. Der Aussteller des Wechsels (in diesem Fall der Lieferant der Maschinenbau KATAL-OHG) legt diesen dem Schuldner (aus dem Warengeschäft; in diesem Fall die Maschinenbau KATAL-OHG) zur Unterschrift vor. Durch seine Unterschrift akzeptiert dieser den Wechsel und schuldet damit als Bezogener die Bezahlung der Wechselsumme am Verfalltag.

Da der Aussteller den akzeptierten Wechsel an sich nimmt, um ihn am Verfalltag dem Bezogenen vorlegen zu können, spricht man aus seiner Sicht von einem Besitzwechsel. Es handelt sich bei ihm um eine Forderung, also um einen Vermögensgegenstand. Da der Wechselbezogene dem Besitzer des Wechsels bei Vorlage am ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden