Dokument Niedersächsisches Finanzgericht , Urteil v. 07.12.2016 - 2 K 177/15

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht  Urteil v. - 2 K 177/15

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 1, EStG § 21

Abzugsfähigkeit von Zinsaufwendungen, die ein Stpfl. aufgrund Vergleichs zur Ablösung einer Darlehensschuld zu leisten hat

Leitsatz

  1. Zum Begriff der WK nach § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG.

  2. Ein durch die Absicht der Einkünfteerzielung begründeter Veranlassungszusammenhang wirkt fort, solange er nicht durch eine neue - einkommensteuerlich relevante oder irrelevante - Veranlassung überlagert wird.

  3. Schließt ein Stpfl., der Gesamtschuldner einer Verbindlichkeit ist, mit dem Gläubiger einen Vergleich über die Verbindlichkeit, so ist der Ablösungsbetrag mangels anderweitiger Vereinbarung als Tilgung der geschuldeten Zinsen zu werten und daher steuerlich abziehbar.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
CAAAG-54138

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren