Dokument FG Münster, Urteil v. 13.06.2017 - 15 K 2617/13 U

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 15 K 2617/13 U EFG 2017 S. 1300 Nr. 15

Gesetze: UStG § 2 Abs 2 Nr 2

Organschaft

Mehrstufige Organschaft

Leitsatz

1) Für die Annahme einer Organschaft i.S. von § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG ist erforderlich, dass der Organträger finanziell über die Mehrheit der Stimmrechte bei der abhängigen juristischen Person verfügt, wirtschaftlich mit der Organgesellschaft verflochten ist und die mit der finanziellen Eingliederung verbundene Möglichkeit der Beherrschung der Tochtergesellschaft in der laufenden Geschäftsführung auch rechtlich wahrnehmen kann.

2) Die wirtschaftliche Eingliederung muss nicht aufgrund unmittelbarer Beziehungen zwischen Organträger und Organgesellschaft bestehen, sondern kann auch auf der Verflechtung von zwei Organgesellschaften beruhen. Dies gilt sowohl für die Zurechnung von Leistungen einer Organgesellschaft dem Organträger als auch für die Zurechnung des Bezugs von Leistungen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
BB 2017 S. 1749 Nr. 31
EFG 2017 S. 1300 Nr. 15
KÖSDI 2017 S. 20435 Nr. 9
UStB 2017 S. 261 Nr. 9
VAAAG-53553

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen