Dokument Online-Bezahldienste und Kryptowährungen in Buchhaltung und Bilanz

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 15 vom 04.08.2017 Seite 691

Online-Bezahldienste und Kryptowährungen in Buchhaltung und Bilanz

Daniel Bahn

[i]Ausführlicher Beitrag ab Seite 712Das stetige Wachstum des Onlinehandels führt auch zu einem Wechsel in den Zahlungsmethoden: Online-Bezahldienste und Kryptowährungen lösen zunehmend die klassische Geldübertragung per Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte ab. Die handels- und steuerrechtliche Erfassung dieser Bezahlsysteme wirft aber noch manche Zweifelsfrage auf.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

I. Moderne (reine) Bezahlsysteme

[i]Bezahldienste ohne bzw. mit eigener Geldübertragung Aus der Schnelllebigkeit des Onlinehandels heraus haben sich neue Bezahldienste entwickelt, die es dem Händler ermöglichen, unter Zahlungssicherheit sofort nach dem Verkauf die Ware zu versenden. Dabei sind zwei Kategorien zu unterscheiden:

  • Einerseits existieren Bezahldienste wie z. B. giropay, die unter Zugriff auf das bestehende Online-Banking ohne eine eigene Geldübertragungsfunktion agieren. Der Unternehmer erhält jedoch ein Sicherungsversprechen über die Zahlung und muss diese Forderungen gesondert erfassen, da eine Pauschalwertberichtigung für die gesicherten Forderungen regelmäßig ausscheidet.

  • Andererseits gibt es Bezahldienste mit einem eigenen Geldübertragungssystem, allen voran der Marktführer PayPal. Hier kann der Untern...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren