Dokument Finanzgericht Düsseldorf , Urteil v. 14.04.2017 - 4 K 2596/16 Erb

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Düsseldorf  Urteil v. - 4 K 2596/16 Erb

Gesetze: ErbStG § 7 Abs. 7 Satz 1, AO § 39 Abs. 2

Beteiligung eines Berufsträgers an WP/StB-Gesellschaft im Managermodell – Übergang eines Gesellschaftsanteils auf die verbleibenden Gesellschafter

Leitsatz

  1. Bei sog. Managermodellen einer WP/StB-GmbH führt die durch den Poolvertrag der Gesellschafter vorgeschriebene Veräußerung des Geschäftsanteils eines ausscheidenden Berufsträgers zum Nennwert an einen Treuhänder, der den Geschäftsanteil wiederum zum Nennwert an einen neu eintretenden Gesellschafter übertragen wird, nicht zu einer der Schenkungsteuer unterliegenden Bereicherung der verbleibenden Gesellschafter, da es mangels Realisierbarkeit eines über den Nennwert des Geschäftsanteils hinausgehenden Wertes an einem Übergang der Vermögenssubstanz auf diese fehlt.

  2. § 7 Abs. 7 Satz 1 ErbStG ist nicht auf die Veräußerung eines Gesellschaftsanteils anwendbar.

  3. Der von dem Pooltreuhänder erworbene Geschäftsanteil kann den verbleibenden Gesellschaftern nicht nach wirtschaftlicher Betrachtungsweise gemäß § 39 Abs. 2 AO zugerechnet werden.

Fundstelle(n):
ZAAAG-51090

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen