Dokument Realteilung: Die Kapitalausgleichsposten-Methode als second-best-Lösung - Offene Fragen und mögliche Lösungsansätze

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 14 vom 28.07.2017 Seite 529

Realteilung: Die Kapitalausgleichsposten-Methode als second-best-Lösung

Offene Fragen und mögliche Lösungsansätze

Prof. Dr. Theodor Siegel

Die Realteilung ist insbesondere durch ein wieder verstärkt in den Blickpunkt gelangt. Das Urteil bringt zusätzliche Klärungen in Anwendungsfragen, doch verbleiben auch nach dem diesbezüglichen offene Fragen. Allerdings ist zu begrüßen, dass der BFH entgegen dem BMF in jüngst veröffentlichten Urteilen eine gewinnneutrale Realteilung auch bei Zuweisung einzelner Wirtschaftsgüter anerkennt. Der vorliegende Beitrag konzentriert sich auf das weiter bestehende Problem, dass die Handhabung durch Fiskus und Rechtsprechung dazu führt, dass stille Reserven unter den Realteilern verschoben werden. Im Folgenden wird diskutiert, ob dies durch § 16 Abs. 3 Satz 2 EStG erzwungen wird oder eine Methode zur Verfügung steht, die im Einklang mit dem Gesetz steht und nicht – wie bei der gegenwärtigen Rechtsanwendung – gegen das Leistungsfähigkeitsprinzip verstößt.

Hubert, Sonderfragen der Realteilung im Jahre 2017, NWB OAAAG-43309

Kernfragen
  • Zu welchem Verstoß gegen grundlegende Besteuerungsprinzipien führt die Behandlung der Realteilung durch Fiskus und BFH?

  • Welche Alternativen bestehen zur Behandlung des Eigenkapitals der Realte...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen