Dokument Umsatzsteuerliche Behandlung von Betriebsveranstaltungen - BMF-Schreiben vom 18.5.2017 - III C 2 - S 7109/15/10001

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

USt direkt digital Nr. 13 vom 13.07.2017 Seite 8

Umsatzsteuerliche Behandlung von Betriebsveranstaltungen

Stefan Greif

Mit dem Zollkodex-Anpassungsgesetz wurde mit Wirkung zum die Besteuerung von Zuwendungen an Arbeitnehmer im Rahmen von Betriebsveranstaltungen im neuen § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a EStG gesetzlich geregelt. Mit hatte das Bundesfinanzministerium (BMF) die Grundsätze der Anwendung der Neuregelung festgelegt und dabei auch zu den umsatzsteuerlichen Folgen der Gesetzesänderung Stellung genommen. Am wiederum hatten sich die Interessenvertretungen der Wirtschaft mit Fragen zur betrieblichen Praxis bezüglich der Neuregelung an das BMF gewandt. Dabei wurden auch umsatzsteuerliche Fragen aufgeworfen. Diese Fragen hat das BMF nun in seinem beantwortet.

A. Regelungen im

Die gesetzlichen Änderungen durch das Zollkodex-Anpassungsgesetz haben lt. grundsätzlich keine Auswirkung auf die Umsatzsteuer.

Dies bedeutet, dass insbesondere die geltenden Regelungen zum Vorsteuerabzug und zur Versteuerung von unentgeltlichen Wert­abgaben unverändert fortgelten: Leistungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer, die überwiegend durch das betriebliche Interesse des Arbeitgebers veranlasst sind, gelten gem. Abschn. 1.8 Abs. 4 Satz 1 UStAE als nicht...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren