Dokument FG Köln, Urteil v. 18.01.2017 - 10 K 3615/14

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 10 K 3615/14 EFG 2017 S. 1012 Nr. 12

Gesetze: EStG § 4 Abs 1, EStG § 5 Abs 1 Satz 1, EStG § 6 Abs 1 Nr 2, EStG § 6 Abs 1 Nr 3, HGB § 252 Abs 1 Nr 3, UmwStG § 2, KStG § 8

Verbindlichkeiten/Bewertung

Behandlung einer vorzeitig gekündigten Umtauschanleihe

Leitsatz

1) Die aus einer Umtauschanleihe resultierende Anleiheverbindlichkeit ist mit dem Rückzahlungsbetrag (Nominalbetrag) zu passivieren.

2) Bis zur Ausübung des Umtauschrechts kommt eine Teilwerterhöhung der Verbindlichkeit aus der zwischenzeitlichen Wertsteigerung der der Umtauschanleihe zugrunde liegenden Aktien nicht in Betracht.

3) Bei einer steuerlich rückwirkenden Verschmelzung findet auf den Verschmelzungsstichtag eine Neubewertung des gesamten und nicht nur des im Wege der Verschmelzung übergegangenen Vermögens statt.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2017 S. 1012 Nr. 12
FR 2017 S. 1054 Nr. 22
FR 2017 S. 726 Nr. 15
KÖSDI 2017 S. 20388 Nr. 8
StuB-Bilanzreport Nr. 14/2017 S. 557
StuB-Bilanzreport Nr. 20/2017 S. 797
TAAAG-48384

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen