Dokument Unternehmensbewertung im vereinfachten Ertragswertverfahren nach der Erbschaftsteuerreform 2016 - Abweichende Steuerfestsetzung im Billigkeitswege

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 26 vom 26.06.2017 Seite 1948

Unternehmensbewertung im vereinfachten Ertragswertverfahren nach der Erbschaftsteuerreform 2016

Abweichende Steuerfestsetzung im Billigkeitswege

Dirk Eisele

[i]Eisele, Erbschaftsteuerreform 2016, NWB Verlag, Herne 2017. ISBN: 978-3-482-66401-4Mit dem Gesetz zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des (BGBl 2016 I S. 2464) hat der Steuergesetzgeber auf das (BStBl 2015 II S. 50; dazu Eisele, NWB 4/2015 S. 170) reagiert und das Erbschaftsteuergesetz unter grundsätzlicher Beibehaltung des Verschonungskonzepts für Produktivvermögen (Wirtschaftsteil des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens, gewerbliches und freiberufliches Betriebsvermögen einschließlich mitunternehmerischer Beteiligungen sowie qualifizierte Anteile an Kapitalgesellschaften) in Teilen neu gefasst. Schwerpunkte dieser Neuregelung im Unternehmenserbschaftsteuerrecht betreffen die Begünstigung sog. Großerwerbe und die damit verbundene erstmalige Einführung eines Abschmelzmodells (§ 13c ErbStG) sowie eines Erlassmodells als Ausfluss einer Verschonungsbedarfsprüfung (§ 28a ErbStG). Die Rechtsänderungen durch das vorgenannte Anpassungsgesetz vom sind auf alle Erwerbe anzuwenden, für die die Steuer nach dem gem. §§ 9, 11 ErbStG [i]Bäuml/Kummer, NWB 51/2016 S. 3880entsteht (§ 37 Abs. 12 ErbStG). ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden