Dokument Sächsisches FG, Urteil v. 06.03.2017 - 6 K 1304/14

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Sächsisches FG Urteil v. - 6 K 1304/14

Gesetze: EStG § 2 Abs. 1 S. 1 Nr. 6, EStG § 2 Abs. 2 S. 1 Nr. 2, EStG § 21 Abs. 1 S. 1 Nr. 1

Überschusserzielungsprognose für zeitweise als Ferienwohnung und zeitweise durch mehrmonatige Zeitmietverträge vermietetes Haus erforderlich, ebenso für teilweise selbstgenutzte Ferienimmobilie

Leitsatz

1. Wird eine Immobilie in einem Feriengebiet zeitweise für einen oder mehrere Tage als Ferienwohnung und zeitweise durch mehrmonatige Zeitmietverträge an feste Mieter vermietet, so kann die Überschusserzielungsabsicht nicht etwa wie bei einer auf Dauer angelegten Vermietungstätigkeit typisierend unterstellt werden, sondern muss anhand einer konkreten Überschussprognose festgestellt werden.

2. Bei zumindest teilweise selbstgenutzten Ferienwohnungen ist die Frage, ob der Steuerpflichtige mit oder ohne Einkünfteerzielungsabsicht vermietet hat, generell anhand einer unter Heranziehung aller objektiv erkennbaren Umstände zu treffenden Überschussprognose zu entscheiden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
VAAAG-47115

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen