Dokument FG Münster, Urteil v. 25.09.2014 - 5 K 1766/14 U

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 5 K 1766/14 U

Gesetze: UStG § 14 Abs 2, AO § 175 Abs 1 Satz 1 Nr 2, UStG § 17 Abs 1

Umsatzsteuer/Verfahren

Rückwirkung von Rechnungsberichtigungen

Leitsatz

Gemäß § 17 Abs. 1 UStG, der gem. § 14 Abs. 2 entsprechend anwendbar ist, muss der Unternehmer den geschuldeten Steuerbetrag in dem Besteuerungszeitraum berichtigen, in dem die Rechnungsberichtigung vorgenommen wurde. § 17 UStG ist eine abschließende Spezialregelung, die eine steuerliche Rückwirkung der dort erfassten Ereignisse gem. § 175 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 AO ausschließt.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
RAAAG-44922

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren