Dokument FG Münster, Urteil v. 08.09.2015 - 15 K 594/14 U

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 15 K 594/14 U EFG 2017 S. 699 Nr. 8

Gesetze: VO (EG) Nr. 1782/2003 Art 4 f. UStG § 4 Nr 12aUStG § 24AO § 162UStG § 1 Nr 1 Satz 1

Umsatzsteuer

Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen und Überlassung von nach der sog. GAP-Reform zugewiesenen Zahlungsansprüchen

Leitsatz

1) Die Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen und die Überlassung von nach der sog. GAB-Reform zugewiesenen Zahlungsansprüchen stellen zwei gesonderte, in ihrem umsatzsteuerrechtlichen Schicksal voneinander unabhängige Leistungen dar.

2) Die entgeltliche Überlassung der Zahlungsansprüche ist weder umsatzsteuerfrei noch unterliegt sie der Besteuerung nach Durchschnittssätzen.

3) Es ist nicht zu beanstanden, wenn das FA bei der Aufteilung des Gesamtentgelts im Wege der Schätzung das Entgelt für die Überlassung der Zahlungsansprüche in Höhe des Werts der Zahlungsansprüche zugrunde legt.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
EFG 2017 S. 699 Nr. 8
IAAAG-43846

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren