Dokument Rückzahlung von Investitionszuschüssen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 7 vom Seite 318

Rückzahlung von Investitionszuschüssen

Roland Köhler

[i]Köhler, Buchung und Bilanzierung von Investitionszuschüssen, BBK 14/2014 S. 661 NWB XAAAE-68747 Bei der Rückzahlung von Zuschüssen ist neben der erforderlichen Unterscheidung zwischen Ertrags- und Investitionszuschüssen auch zu berücksichtigen, ob ein erhaltener Investitionszuschuss als Ertrag ausgewiesen oder ob er zunächst erfolgsneutral vereinnahmt wurde. Sind Zuschüsse, die anschaffungs- bzw. herstellungskostenmindernd behandelt worden sind, zurückzuzahlen, erhöht der Rückzahlungsbetrag die Anschaffungs- oder Herstellungskosten wieder.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Bilanzielle Darstellung von Investitionszuschüssen

1. Handelsrecht

Im HGB existiert keine gesetzliche Vorschrift zur bilanziellen Behandlung von Zuschüssen. Für die (handels-)bilanzielle Behandlung bestehen drei Alternativen:

  • Der [i]Handelsbilanzielle AusweismöglichkeitenZuschuss wird als Minderung der Anschaffungskosten angesehen und vom Anschaffungswert des bezuschussten Wirtschaftsguts gekürzt. Damit wird der Zuschuss zunächst erfolgsneutral vereinnahmt.

  • Der Zuschuss wird in einen Passivposten (Sonderposten für Investitionszuschüsse) eingestellt und damit zunächst gleichermaßen erfolgsneutral behandelt.

  • Der erhaltene Zuschuss wird als Ertrag ausgewiesen.

[i]Kolbe, Investitionszuschüsse und -zulagen (HGB, EStG), infoCenter NWB PAAAE-51432 Nach Auffassung de...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden