Dokument Bilanzierung von Emissionsberechtigungen - Gegenüberstellung BMF statt IDW-Ansichten

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 5 vom 10.03.2017 Seite 171

Bilanzierung von Emissionsberechtigungen

Gegenüberstellung BMF statt IDW-Ansichten

RA/WP/StB Dirk Abts

Am 1.1.2005 hat innerhalb der europäischen Union der Handel mit Emissionsberechtigungen begonnen. Rechtsgrundlage ist auf europäischer Ebene die Richtlinie 2003/87/EG über ein System für den Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der europäischen Gemeinschaft. Hintergrund für die Einführung des europaweiten Emissionshandelssystems ist das in 2005 in Kraft getretene Kyoto-Protokoll als völkerrechtlich verbindliche Verpflichtung der Industrienationen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Ziel des Emissionshandels ist es, die Umweltbelastung durch den Ausstoß von Treibhausgasen unter möglichst geringen volkswirtschaftlichen Kosten zu senken, indem die Höhe der Emissionsminderung erzwungen wird, es aber dem Markt überlassen bleibt, auf welche Weise er diese Verminderung erzielt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen