Dokument FG Köln, Urteil v. 24.11.2016 - 10 K 659/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 10 K 659/16 EFG 2017 S. 377 Nr. 5

Gesetze: EStG § 4 Abs 5 S 1 Nr 8

Nichtabzugsfähige Betriebsausgaben

Abschöpfungsanteil bei einer Kartellbuße

Leitsatz

Eine vom Bundeskartellamt festgesetzte Geldbuße schöpft keinen wirtschaftlichen Vorteil im Sinne des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 8 EStG ab, wenn der Bußgeldbescheid ausweist, er habe "ausschließlich ahndenden Charakter" und ein wirtschaftlicher Vorteil sei nicht abgeschöpft worden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
BB 2017 S. 790 Nr. 14
BBK-Kurznachricht Nr. 7/2017 S. 313
EFG 2017 S. 377 Nr. 5
KÖSDI 2017 S. 20197 Nr. 3
wistra 2017 S. 205 Nr. 5
YAAAG-38577

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren