Dokument Bemessungsgrundlage, Änderung

Dokumentvorschau

Kontierungslexikon vom

Bemessungsgrundlage, Änderung

Karl-Hermann Eckert

Eine Übersichtsseite zu den Stichwörtern des Kontierungslexikons finden Sie hier: NWB LAAAE-91155.

Zusammenfassung

Die Höhe der Umsatzsteuer beschränkt sich auf die tatsächlich aufgewendete Gegenleistung. Bei der Besteuerung nach vereinbarten Entgelten nach § 13 UStG kann die endgültige Gegenleistung noch durch viele Faktoren beeinflusst werden. Derartige Korrekturen vollziehen sich durch Anwendung des § 17 UStG zur Änderung der Bemessungsgrundlage. Nur in diesem Rechtsrahmen können die Umsatzsteuer und ebenso der Vorsteuerabzug später geändert werden.

Der Beitrag gibt einen Überblick über den Anwendungsbereich des § 17 UStG und die daraus resultierenden Rechtsfolgen des Berichtigungsverfahrens und zeigt anhand von Buchungsbeispielen mögliche Fallstricke.

1. Welche Konten werden im SKR 03 oder 04 benötigt?

1.1 SKR 03


Tabelle in neuem Fenster öffnen
1200
Bank
1400
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
1592
Fremdgeld
1700
Sonstige Verbindlichkeiten
1771
Umsatzsteuer 7 %
1776
Umsatzsteuer 19 %
4760
Verkaufsprovisionen
4900
Sonstige betriebliche Aufwendungen
8400
Erlöse 19 % USt
8519
Provisionsumsätze 19 % USt
8750
Gewährte Boni 7 % USt
8769
Gewährte Boni

1.2 SKR 04


Tabelle in neuem Fenster öffnen
1200
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
1374
Fremdgeld
1800
Bank
3500
Sonstige Verbindlichkeiten
3801
Umsatzsteuer 7 %

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen