Dokument Tagungsbericht: 33. Hamburger Tagung zur Internationalen Besteuerung – „Internationale Geschäftstätigkeiten in der Nach-BEPS-Welt“

Preis: € 3,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

IWB Nr. 3 vom 10.02.2017 Seite 85

Tagungsbericht: 33. Hamburger Tagung zur Internationalen Besteuerung – „Internationale Geschäftstätigkeiten in der Nach-BEPS-Welt“

Theresa Terwolbeck, Interdisziplinäres Zentrum für Internationales Finanz- und Steuerwesen (IIFS)/International Tax Institute, Universität Hamburg

Am [i]Save the date: 34. Hamburger Tagung zur Internationalen Besteuerung am 1.12.2017, Handelskammer HamburgFreitag, den , lud das International Tax Institute (IIFS) der Universität Hamburg in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung für Internationales Steuerrecht (IFA Deutschland) zum nunmehr 33. Mal zur Hamburger Tagung zur Internationalen Besteuerung ein. Die traditionell in den historischen Räumlichkeiten der Handelskammer Hamburg stattfindende Veranstaltung stand wie bereits in den Vorjahren zu einem erheblichen Teil im Zeichen von BEPS. Dies spiegelte sich bereits in den Grußworten zur Tagung wider. So machte Prof. Dr. Jürgen Lüdicke, Universität Hamburg/PwC, insbesondere auf die enormen rechtsstaatlichen Herausforderungen aufmerksam, die die bevorstehenden Änderungen mit sich bringen würden. In diesem Zusammenhang brachte auch Hans-Herbert Krebühl in seinem Grußwort als Mitglied des Steuerausschusses der Handelskammer Hamburg den dringenden Wunsch nach mehr Planungssicherheit für die Unternehmen und mehr Rechtskontinuität zum Ausdruck. Hamburgs Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher erinnerte dagegen an die Wichtigkeit einer gleichmäßigen und gerechten Besteuerung, die den komplexen wirtschaftlichen Verflechtungen gerecht wird.

Die in den ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen