Dokument Finanzgericht Nürnberg, Urteil v. 01.12.2016 - 3 K 588/16

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Nürnberg Urteil v. - 3 K 588/16

Gesetze: EStG § 8 Abs. 3

Rabattfreibetrag nach § 8 Abs. 3 EStG für eine nicht am freien Markt erhältliche Fahrkarte

Leitsatz

1. Fahrvergünstigungen, die die DB AG den ihr zugewiesenen Beamten bzw. den Ruhestandsbeamten des früheren Sondervermögens Deutsche Bundesbahn gewährt, sind grundsätzlich nach § 8 Abs. 3 EStG steuerbegünstigt.

2. Für die Frage, ob eine Dienstleistung im Sinne des § 8 Abs. 3 EStG vorliegt, die die Bahn nicht überwiegend an (frühere) Arbeitnehmer erbringt, ist auf die Beförderungsleistung und nicht auf die Fahrkarte abzustellen. Der Rabattfreibetrag nach § 8 Abs. 3 EStG ist daher auch für eine nicht am freien Markt erhältliche Fahrkarte für (frühere) Mitarbeiter und deren Angehörige zu gewähren.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
OAAAG-36499

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden