Kommentar zu § 11 - Vereinnahmung und
	 Verausgabung
Jahrgang 2017
Auflage 2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65342-1

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 11 Vereinnahmung und Verausgabung

Matthias Korff (Oktober 2017)
  • § 11 Vereinnahmung und Verausgabung
    • A. Allgemeine Erläuterungen
      • I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift
      • II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift
      • III. Geltungsbereich
      • IV. Verhältnis zu anderen Vorschriften
    • B. Systematische Kommentierung
      • I. Zufluss von Einnahmen (§ 11 Abs. 1 Satz 1 EStG)
      • II. Zufluss regelmäßig wiederkehrender Einnahmen (§ 11 Abs. 1 Satz 2 EStG)
      • III. Gleichmäßige Verteilung von Einnahmen aus Nutzungsüberlassungen (§ 11 Abs. 1 Satz 3 EStG)
      • IV. Zeitliche Zuordnung von Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit (§ 11 Abs. 1 Satz 4 EStG)
      • V. Vorrangigkeit der Gewinnermittlungsvorschriften (§ 11 Abs. 1 Satz 5 EStG)
      • VI. Ausgewählte Zuflussformen
      • VII. Abfluss von Ausgaben (§ 11 Abs. 2 Satz 1 EStG)
      • VIII. Abfluss regelmäßig wiederkehrender Ausgaben (§ 11 Abs. 2 Satz 2 EStG)
      • IX. Gleichmäßige Verteilung von Ausgaben für Nutzungsüberlassungen (§ 11 Abs. 2 Satz 3 EStG)
      • X. Keine Verteilung des Damnums/Disagios (§ 11 Abs. 2 Satz 4 EStG)
      • XI. Anwendung des § 42 AO (§ 11 Abs. 2 Satz 5 EStG)
      • XII. Vorrangigkeit der Gewinnermittlungsvorschriften (§ 11 Abs. 2 Satz 6 EStG)
      • XIII. Ausgewählte Abflussformen
    • C. Verfahrensfragen
Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen